Donnerstag, 11 Januar 2024 10:32

WPA wirbt gemeinsam mit Joy Billiards für Heyball

Am 2. Dezember trafen die World Pool-Billiard Association (WPA) und Joy Billiards in Guangzhou, China, eine Kooperationsvereinbarung, um gemeinsam internationale Heyball-Veranstaltungen (Chinese 8-Ball) zu fördern und sich für die Aufnahme der Sportart in die Olympischen Spiele 2032 in Brisbane einzusetzen.

An der Unterzeichnungszeremonie nahmen führende Persönlichkeiten der Branche wie Ian Anderson, Vizepräsident der World Confederation of Billiard Sports (WCBS), Ishaun Singh, Präsident der WPA, Jorgen Sandman, Generalsekretär der WPA, Qiao Yuanxu, Gründer und Vorsitzender von Joy Billiards, usw. teil.

Gemäß der Vereinbarung wird Joy Billiards insgesamt mehr als 6 Millionen US-Dollar investieren, um die Durchführung mehrerer internationaler Billardveranstaltungen zu unterstützen, darunter die Heyball World Junior Championships, Heyball World Championship, Champion of Champions, eine Reihe offener Turniere in Afrika, Amerika, Asien, Europa und Ozeanien sowie die Weltmeisterschaft im Jahr 2026.

Heyball (Chinese 8-Ball) ist derzeit eine der vier weltweit am häufigsten gespielten Queuesportarten und wurde in die World Games 2025 in Chengdu aufgenommen. Wir freuen uns darauf, ihn in naher Zukunft bei den Südostasienspielen und den Asienspielen 2030 zu sehen.

Gelesen 541 mal